spielmann design  
 
Industriedesign
Grafikdesign
Mediendesign
Projektmanagement
ausstellungsdesign
kunst
 
projektablauf  
 
  produktdesign   briefing - erste besprechung mit dem auftraggeber

die aufgabenstellung wird erörtert,
ziele werden definiert, das pflichtenheft wird erstellt:

- um welches produkt handelt es sich
- was muss technisch geleistet werden
- um welche zielgruppe handelt es sich
- wie ist die marktsituation (konkurrenzprodukte)

angebot

ein phasenmodell wird ausgearbeitet.
ein zeit- und kostenrahmen wird erstellt.
der auftraggeber erhält ein schriftliches angebot über anfallende kosten - designhonorar, ggf. erfolgsbeteiligung, anfallende materialkosten, usw..

1. phase - planung

wert- u. marktanalyse
informationen werden gesammelt und ausgewertet.
konkurrenzprodukte werden untersucht, analysiert und ausgewertet.

zwischenpräsentation - besprechung.


2. phase - konzeption

unterschiedliche lösungsmöglichkeiten (konzepte) werden schematisch und schöpferisch erarbeitet. alternativen zu ergonomie, anordnung, handhabung und ergonomie werden kreiert.
ziel ist die herausarbeitung eines tragfähigen lösungskonzepts.

skribbels, ideenskizzen, ansichtszeichnungen, usw. einfache modelle (mockups).

zwischenpräsentation - besprechung.

3. phase - entwurf

3d-darstellungen (cad, renderings), die die möglichkeiten des ausgewählten konzepts aufzeigen, werden erstellt.
das produkt wird in seiner gesamtheit und der details gestaltet.

nach der ersten selektion entstehen weitere entwürfe, die nach produktsemantischen und ästhetischen gesichtspunkten untersucht und bewertet werden.

erste arbeitsmodelle und / oder cad-renderings werden angefertigt um grössenverhältnisse, anmutung und form beurteilen zu können.

präsentation - besprechung.

4. phase - ausarbeitung

die form des geräts und die anordnung der bauteile ist entschieden.
eine dokumentation des gesamten projektablaufs wird erstellt.
der ausgewählte entwurf wird hinsichtlich der gesichtspunkte von ökologie, ergonomie, kosten, marketing, vertrieb, usw. ausgearbeitet.

technische zeichnungen, funktionsmodelle und produktgrafik werden erstellt, farbkonzepte, materialien, oberflächen festgelegt.
es werden - gegebenenfalls - fotorealistische darstellungen und animationen von bewegungsabläufen, stereolithografien und design- / funktionsmodelle gefertigt.

päsentationsmittel zur kommunikation aller am projekt beteiligter werden angefertigt.

präsentation - besprechung.

5. phase - kontrolle

die 0-serie, farben, oberflächen und die funktion des geräts, bzw. seiner teile, wird überprüft. ggf. werden feinabstimmungen vorgenommen.
die markteinführung und verpackungsentwicklung wird begleitet.

 

   
    nach oben ^